Juniorinnen C: UBN vs. Zürich Lioness 15:3 / UBN vs. Laupen 11:6

Die Kurve gekriegt

Trotz Schwierigkeiten wieder 4 Punkte

autor

Mit einem Rumpfteam reisten wir letzten Samstagmorgen nach Zürich

Unser Team hat in einem Zugabteil Platz 🙂

In der Hardauhalle angekommen bereiteten sich die Mädchen intensiv aufs erste Spiel des Tages vor. Der Gegner hiess Zürich Lioness und gehört zusammen mit Dietlikon, Hotchillis, Red Ants und UBN zu den 5 Teams, welche die Ränge in der die  vorderen Tabellenhälfte belegen und damit in der Rückrunde alle noch zwei Mal gegeneinander spielen werden.

UBN vs. Zürich Lioness 15:3 (11:1 / 4:2)

Im ersten Match gegen Lioness setzte das Team den Gameplan wie gewünscht um. Die Mädchen waren von Anfang an bereit und schossen bereits im ersten Einsatz das 1:0. UBN schoss aus allen Lagen und setzte sich so früh vom Gegner ab. Unsere „Tagestorhüterin“ Jeannine musste sich vor der Pause nur einmal geschlagen geben.

Für die 2. Halbzeit war der Plan, dass man die Gegnerinnen mehr kommen lassen und dann auf Konter spielen wollte. Durch die gedrosselte Aggressivität ging aber auch etwas der Torhunger verloren und so gab es im zweiten Durchgang weniger Tore zu bejubeln.

UBN vs. Laupen 11:6 (5:4 / 6:2)

Im zweiten Spiel des Tages trafen die C Juniorinnen auf den UHC Laupen und damit auf jenes Team gegen welches man in der Vergangenheit (noch als UHCB) immer Mühe hatte in Spiel zu kommen. UBN war also gewarnt und wollte den Start auf keinen Fall verschlafen. Bald führte man gegen den „Angstgegner“ denn auch komfortabel mit 5:1 und es schien für Spielerinnen und Coaches ein gemütliches Spiel zu werden, als der UHC Laupen erwachte.

Die UBN Spielerinnen liessen Laupen gewähren und vor allem schiessen und so gingen die nächsten 2 Schüsse auf unser Tor denn auch rein. Die Spielerin mit der Nr.11 war für alle Tore verantwortlich. Nur noch 5:3.

 

UBN nahm ein Timeout, doch auch das fruchtete nichts.

Nichts ging mehr, das Momentum war auf die Seite der „Grünen“ gekippt. Kurz nach dem Unterbruch schoss Nr. 11 das 5:4 Anschlusstor und bei UBN lagen die Nerven blank.  Mit einer schönen Parade rette uns Goalie Jeannine den knappen Vorsprung in die Pause. Hier war nun erst mal Durchatmen angesagt und es ging darum dem Team wieder Vertrauen in die eigenen Stärken mitzugeben. Klar war auch, dass man die gegnerische Nr. 11 am weiteren Toreschiessen hindern musste.

UBN startet zwar etwas verunsichert aber mit grossem Willen in die 2. Halbzeit. Oft scheiterten unsere Stürmerinnen an der hervorragenden Laupen-Torhüterin, doch steter Tropfen höhlt den Stein. UBN verdiente sich die nächsten paar Tore und gewann wieder an Selbstsicherheit und Stabilität. Nr.11 von Laupen skorte nur noch einmal und so konnte die 2. Hälfte mit 6:2 gewonnen werden.

Fazit: Die C Juniorinnen kamen zwar kurz aus der Spur, haben die Kurve aber letztlich souverän genommen. Das Team verdiente sich die beiden Siege und freut sich auf die nächsten Herausforderungen (MG).