Junioren D Silber

autor

Sa. 15.09.2018 Embrach

Der erste Meisterschaftstag der neu zusammengesetzten Junioren D Gruppe ist da.Ich war schon ein wenig nervös. Klappt alles? Haben wir an alles gedacht und kommen alle Junioren pünktlich zum Treffpunkt?Meine Bedenken waren aber umsonst, da alle Junioren pünktlich und mit der ganzen Ausrüstung am Sammelplatz eintrafen.Da wir nach Embrach durften und um 9.00 Uhr schon der Anpfiff war fuhren wir mit dem Schulbus zum ersten Spiel der Saison.Leider waren wir an der Premiere des Teams nicht erfolgreich. Wir hatten einen starken Gegner und wir machten gravierende Fehler in der Defensive. Offensiv hatten wir durch Einzelaktionen und gute Schüsse Erfolg. Am Schluss zeigte die Anzeigetafel 15:5 für United. Aller Anfang ist schwer….

 

Das zweite Spiel des Tages ist noch kürzer zu beschreiben.

Wir tauchten mit 1:24 (Immerhin erzielte Timo Muggli den Ehrentreffer für uns).Nach dem Spiel bedankten wir uns bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern mit einer Welle und fuhren trotzdem gutgelaunt mit dem Schulbus zurück nach Bassersdorf. Die Premiere für mich und Melanie war hart. Wir wissen jetzt woran wir arbeiten müssen und werden dies im Training mit einbauen.

 

 So. 30.09.2018  Rafz

Wir hatten 2 gute Trainings hinter uns, bei welchen wir den Schwerpunkt auf das Zusammenspiel und die defensive Ordnung gelegt haben. Auch die Torhüter, vor allem Fabian Beck,hatten mit der Torhüterausbildnerin Kerstin Fedrizzi ein intensives Torhüter Coaching absolviert. Somit sind wir mit neuem Elan und Erwartungen nach Rafz gereist.

Von Anfang an hatten wir eine gute Stimmung auf der Bank. Diese wurde noch besser als wir nach kurzer Zeit schon mit 4:1 führten. Dass dies sehr trügerisch sein kann merkten wir umgehend. Nach einer Aussage eines Spielers (mir werdet ja eh günä) kassierten wir 2 Treffer hintereinander und es war danach eine längere Zeit 4:3. Doch wir fingen uns wieder und trafen noch vor der Pause zum 5:3.In der 2.Hälfte konnten wir uns immer wieder ein wenig Luft verschaffen und brachten schlussendlich den Sieg nach Hause. 11:7 stand es beim Schlusspfiff. Der erste Sieg in dieser Saison und für das neue Trainergespann. Es war super, da wir das ganze Spiel mit 4 Linien durchspielten und somit jeder seine Leistung gebracht hat und wir als Team gewonnen haben.

Das 2. Spiel gegen Rychenberg Winterthur fing trotzdem sehr schlecht an. Schon beim Einschiessen merkten wir, dass sie nicht den richtigen Fokus hatten den es braucht. Trotz motivierenden Worten und Anfeuerungsrufen stand es sehr schnell 1:5 für Rychenberg. Wir fingen uns zwar im Verlauf der 1. Hälfte wieder, trotzdem stand es zur Pause 1:10.In der Besprechung haben wir uns als Ziel genommen in der 2. Hälfte dem Gegner Paroli zu bieten und sie zu gewinnen.Wie wir schon vor dem Spiel mit dem gegnerischen Trainer und dem Schiedsrichter abgemacht hatten, durfte Luca Kammermann die erste Hälfte als Goali und die 2. Hälfte als Feldspieler mitspielen. Diese Rochade machten wir dann auch. Fabian Beck kam wieder ins Goal und er hatte einen grossen Anteil daran, dass wir in der 2. Hälfte viel besser abschnitten.Die erste Startformation bekam vom Trainergespann die Aufgabe, das Drittel schwungvoll in Angriff zu nehmen. Treffen sie, bekommen sie ein Glace von uns. Und prompt traf Levin kurz vor der Auswechslung ins Tor. Sogleich ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir konnten die 2. Hälfte resultatmässig ausgeglichen beenden mit 4:4.Somit hatten wir ein Endresultat von 5:14. Wir waren schlussendlich sehr zufrieden mit der Steigerung der Leistung und haben in diesem Turnier sehr viel gelernt.

Die Welle zum Schluss an unsere wieder zahlreich mitgereisten Fans ist ein Dankeschön an die grossartige Unterstützung auf der Tribüne.

Bis zum nächsten Turnier

Thomas + Melanie