Spitzenkampf gegen GC gewonnen

UBN D-Orange mit zwei weiteren Siegen

autor

Zuhause in Bassersdorf standen heute in der Turnhalle Geeren mit dem Grasshopper Club Zürich II und Pfannenstiel Egg II zwei stark einzustufende Gegner auf dem Programm. GC stand nach der ersten Meisterschaftsrunde auf dem dritten und Pfannenstiel auf dem sechsten Tabellenrang.

Und so wollten wir an diesem Sonntagmorgen erstmals in voller Besetzung mit zwei Torhütern und 8 Feldspielern antreten. Leider kam es dann doch anders als geplant, denn mit Livio Meyer und Atle Heller verletzten sich in der vergangenen Woche ausgerechnet beide Torhüter an der Hand. Zudem meldete sich Nico Streuli krankheitsbedingt noch ab. Daher musste kurzfristig noch ein Verstärkungsspieler aufgeboten werden. Luca Muggli aus dem Team D-Schwarz sollte uns heute als Feldspieler und als Torhüter aushelfen.

Atle Hellers Finger wurde «getaped» und so konnte er im ersten Spiel gegen Pfannenstiel doch im Tor spielen. Die erste Linie mit Elias Peter, Mirco Franz und Nevio Braunschweiler war von Beginn weg gefordert. Der Gegner spielte wie erwartet stark auf und setze ein hohes Tempo an. Es dauerte einige Minuten, bis wir unseren Rhythmus gefunden hatten. Die Linien von UBN waren heute fix gesetzt und so konnten in der zweiten Linie Morris Scherr, Ashwin Acharya und Jannik Meder ihr Können zeigen. Unser Team spielte sehr konzentriert und konnte immer wieder schön anzuschauende Kombinationen mit erfolgreichen Torschüssen tätigen. Das Spiel war nach wie vor sehr ausgeglichen, doch konnten unsere Jungs die Abschlüsse effizienter als der Gegner gestalten. Daraus resultierte zur Pause resultatmässig ein Vorsprung. In der zweiten Spielhälfte zog UBN weiter davon und auch die dritte Linie mit Jayden Sunsaelor und Luca Muggli spielte stark auf und erzielte Tore. Am Schluss feierten wir einen 12: 3 Sieg. Das Resultat war verdient, war aber aufgrund der Spielanteile und Chancen des Gegners eher hoch ausgefallen. Wir wussten, dass wir für das zweite Spiel gegen GC noch einen Gang hochschalten mussten.

Im zweiten Spiel gegen Grasshopper Club Zürich stand dann Luca Muggli im Tor und Atle Heller spielte in der dritten Linie. Wie erwartet zeigte GC sofort seine spielerischen und läuferischen Qualitäten. Luca war von Beginn an gefordert und zeigte einige tolle Paraden, die uns Vertrauen gaben. Nach einigen Minuten konnte aber dann auch UBN sein Können zeigen und mit einer herrlichen Kombination durch Mirco Franz in Führung gehen. Es folgten weitere guten Chancen für UBN, allerdings wollte noch kein weiteres Tor fallen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte GC dann bei einem Freistoss reüssieren und einnetzen. Dies brachte uns kurz aus dem Tritt und nach dem Anspiel-Bully führte ein Ballverlust prompt zum Führungstreffer für die Gäste aus Zürich. Danach konnten wir wieder Ruhe in unser Spiel bringen und lancierten mal für mal schöne Angriffe, die den Torhüter von GC zu tollen Paraden zwangen. Wir wurden dann für unsere Anstrengungen doch noch belohnt und so konnte Elias Peter den vielumjubelte Ausgleich erzielen. Die Schlussphase war dann sehr emotionsgeladen und das Siegtor hätte auf beiden Seiten mehrmals fallen können und müssen. Ein langer Auswurf Luca Muggli führte dann zu einer eins-zu-eins Situation vor dem GC-Tor und da behielt Ashwin Acharya die Nerven und erzielte den Siegtreffer zum 3:2. Die Trainer gratulieren der ganzen Mannschaft zu dieser reifen Leistung!

Autor: MM