Hot Chilis vs. UBN 0:2 / UBN vs. Red Lions Frauenfeld 2:1

Die U17 mit zwei wichtigen Siegen

Mit zwei Vollerfolgen gegen hartnäckige Gegnerinnen verteidigt UBN den zweiten Tabellenrang

redakteur

UBN vs. Hot Chilis Rümlang 2:0 (2:0/0:0)

Vor dem heutigen Aufeinandertreffen lag man mit den Chilis auf Augenhöhe. Beide Teams hatten bisher eine Saisonniederlage (bei 3 Siegen) zu verzeichnen und somit 6 Punkte auf dem Konto. Es ging daher um den 2. Tabellenrang und UBN startete entsprechend fokussiert in die Partie. Mit 2 Verteidigungsblöcken und 3 Sturmlinien versuchten wir unseren Gegnerinnen unser Spiel aufzuzwingen und das gelang in der ersten Hälfte recht gut. UBN hatte ein leichtes Chancenplus und konnte durch Nina und Nadia bis zur Pause auf 2:0 für UBN stellen.

In der zweiten Spielhälfte kam Mara für Bassersdorf Nürensdorf zu ihrem ersten Saisoneinsatz und sie machte das sehr gut und abgeklärt. Obwohl die Chilis in der zweiten Hälfte ein aktiveres Forechecking betrieben, geriet UBN kaum je länger unter Druck. Mit viel Geduld und Übersicht spielten wir eine torlose Halbzeit und konnten so den ersten Sieg des Tages einfahren.

 

UBN vs. Red Lions Frauenfeld 2:1 (1:0/1:1)

Im letzten Spiel des Tages traf UBN auf ein Team, gegen welches man in der letzten Saison keine Punkte gewinnen konnte. Die Red Lions spielen ein sehr schönes und gepflegtes Unihockeyspiel und verfügen über viele technisch versierte Spielerinnen. Zudem können Sie bereits mehrere Spielsysteme anwenden und so ihre Gegner immer wieder unter Druck setzen.

UBN war sich daher der schwierigen Ausgangslage bewusst und wir versuchten durch grossen Einsatz und Laufbereitschaft allfällige Defizite wettzumachen. Der Gameplan ging zunächst auf. Torchancen waren dadurch auf beiden Seiten eher wenige zu sehen. Die Red Lions kamen vereinzelt zu Weitschüssen, doch Jenny im UBN Tor liess sich heute den ganzen Tag nicht bezwingen. Noch vor der Pausensirene ging UBN nach einem Ballgewinn von Sarina und einem scharfen Pass in den Slot, durch einen Ablenker von Lara mit 1:0 in Führung.

In der zweiten Hälfte wechselten wir wieder unsere Torfrau und Livia kam zu ihren 20 Minuten gegen Frauenfeld. Das Spiel blieb spannend, Torchancen blieben Mangelware. Nach einem Fehler in der Red Lions Verteidigung konnte Nina zum vorentscheidenden 2:0 einnetzen. Zwar mehrten sich nun die Angriffe der Lions, doch unsere Torhüterin machte alle Chancen zu Nichte. Beinahe die gesamten letzten 3 Minuten spielte Frauenfeld dann mit 6 gegen 5 und versuchte ohne Torhüter noch zum Unentschieden zu kommen. UBN hielt dagegen, doch kurz vor Ende der Partie gelang den Frauenfelderinnen nach einer sehr schönen Kombination der Anschlusstreffer zum 1:2. Weil Bassersdorf Nürensdorf das Spiel dann aber gekonnt runterspielte, kamen die Red Lions zu keiner nennenswerten Chance mehr und der zweite Sieg des Tages war amtlich.

UBN zeigte – wie schon vor zwei Wochen im Hatzi – das Sonntagsgesicht und grüsst weiterhin vom 2. Tabellenrang. Weiter geht es am 24. November, bereits um 09:00 Uhr in Bülach mit den Spielen gegen Rychenberg und Waldkirch St. Gallen. Wir freuen uns auf viele Fans und Unterstützung.

(MG)