HCR war heute zu gut für uns. Dafür ein klarer Sieg gegen Uster.

UBN D-Orange mit erster Saisonniederlage und einem weiteren Sieg

autor

An einem trüben und regnerischen Samstagmorgen machten wir uns heute von Birchwil aus auf den Weg nach Egg bei Zürich, wo um 10.50 Uhr mit dem HC Rychenberg Winterthur I und um 13.35 Uhr mit dem UHC Uster II zwei starke Teams aus der Top-3 der Tabelle auf dem Programm standen. Wir reisten heute mit neun Kindern an die beiden Spiele, wobei wir mit drei Linien antreten wollten und Mirco Franz und Elias Peter dabei mit Doppeleinsätze die dritte Linie verstärken sollten.

HCR Winterthur I liegt in der Tabelle knapp hinter uns auf dem zweiten Rang und hatte bislang ebenfalls das Punktemaximum geholt. Unsere Jungs von D-Orange wussten also, dass es heute kein einfaches Spiel geben würde. Nach Beginn des Spiels dauerte es auch nicht lange und HCR konnte mit 1:0 in Führung gehen. Atle Heller hütete in diesem Spiel das Tor und unser anderer Torhüter, Livio Meyer, spielte in der dritten Linie mit Jayden Sunsaelor. Nach dem frühen Rückstand konnten wir dann aber dagegen halten und die erste Linie mit Mirco, Elias und Nevio Braunschweiler erzielte die ersten Tore für UBN. So stand es plötzlich 3:1 für uns. Leider verpassten wir es danach unsere guten Chancen weiter zu nutzen. Seitens HCR parierte der Torhüter mehrmals mirakulös. Das Spiel war sehr ausgeglichen und Winterthur konnte mit gepflegten Passkombinationen mehrmals grossartige Torchancen herausspielen und diese auch erfolgreich abschliessen. Kurz vor der Pause stand es 4:4. Leider führte nur Sekunden vor dem Pausenpfiff ein leicht geschlagener Schuss auf unser Tor dann zum 5:4 Führungstreffer für HCR. Der Ball schien aus unserer Sicht nicht hinter der Linie zu sein, was der Schiedsrichter aber anders sah.

Wir wussten, dass wir sehr gut gespielt hatten und wollten hier heute einen Sieg heimfahren. Leider fanden wir dann in der zweiten Spielhälfte trotz einigen ausgezeichneten Chancen kein Mittel mehr, um den Torhüter ein weiteres Mal zu bezwingen. Dafür zeigte HCR noch mehrere schöne Kombinationen und erhöhte den Vorsprung um drei weitere Treffer zum Schlussresultat von 4:8 aus unserer Sicht. Trotz dieser ersten Saisonniederlage nehmen wir viel Positives mit. Die Jungs haben zusammen als Team toll gekämpft und gegen ein starkes Team auf Augenhöhe gespielt. Aus solchen Niederlagen lernen wir und können wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Im zweiten Spiel gegen UHC Uster I war dann Livio im Tor und Atle spielte mit Jayden und Elias/Mirco in der dritten Linie. Auch dieses Spiel gestaltete sich anfangs sehr ausgeglichen. Uster hat einige individuell sehr stark spielende Spieler im Team und das zeigte sich auch schnell. Unsere Verteidigung war von Beginn an sehr gefordert. Die erste Linie gab auf Seiten von UBN anfangs den Ton an und Mirco und Elias erzielten Tor um Tor. Ihnen gleich getan haben es dann auch die anderen Jungs und so kombinierten sich Jannik Meder, Morris Scherr und Ashwin Acharya immer wieder sehenswert vor das gegnerische Tor. Zur Pause lagen unsere Jungs mit 7:4 in Front. Wir wollten weiterhin konzentriert und fokussiert spielen und so ging es dann auch in der zweiten Halbzeit weiter. Es war schön anzusehen, dass unsere Verteidigung die meisten gegnerischen Angriffe abwehren und alle drei Linien Tore erzielten. So gelang Atle Heller heute das «Stängeli» und am Ende bejubelten wir einen 16:5 Sieg.

Autor: MM