UBN vs. Lioness 3:1 / UBN vs. Uri 3:2

2 Siege am Heimturnier

Die U21 bezwingt Lioness und Floorball Uri.

 

autor

UBN vs Zürich Lioness

Im ersten Heimmatch der U21 Damen treffen sie auf die Zürich Lioness. Das Spiel startet ruhig und mit Balldominanz des UBN. Doch bald schon wird es unruhig auf dem Feld, denn beideitig wird der Ball in gefährliche Situationen gebracht. Der UBN nützt seine Chancen und versenkt den Ball im Goal. Wo einmal die Absicht war einen Pass zu spielen, rollte der Ball stattdessen jedoch ins Tor, womit der UBN 1:0 in Führung ging. Doch Lioness liess sich nicht aus der Fassung bringen, und holte kurz darauf auf zum 1:1. Die Spannung blieb somit aufrecht erhalten. Mehrere Bälle wurden in Tornähe gebracht und das Publikum feierte die Heimdamen tatkräftig an. Die Nerven blieben angespannt, denn in Gleichstand gingen die beiden Teams in die Pause. Die zweite Hälfte startete mit neuem Elan. Das Heimteam liess den Ball laufen, bot sich an und suchte den Abschluss auf das Tor. Sie kämpften. Doch lange fand der Ball den Weg bis ins Tor nicht. Plötzlich aber waren die Lioness unachtsam, was der UBN ausnützte, den Ball auf die freie Spielerin spielte und diese den Ball im rechten Ecken platzierte. Die Freude brachte neue Energie, die auch für die letzten 10 Minuten noch einmal von Spielerinnen, Trainer, sowie Publikum gebraucht wurde. Dieser Sieg wollten sich unsere Damen nicht entgehen lassen. Hinten kompakt gestanden, vorne den Ball versenkt. So erzielten unsere Damen in den letzten drei Minuten noch ein Drittes Tor. Somit gewann der UBN diesen Heimmatch mit 3:1.

 

UBN vs. Floorball Uri
Auch in den zweiten Match wollte der UBN ruhig gegen die Gegner aus Uri antreten. Dies gelang noch in den ersten fünf Minuten. Danach aber baute Uri Druck auf, wodurch das Heimteam sich leicht aus der Aufstellung reissen liess. Und so war eine kleine Lücke in der Aufstellung des UBN die erste Chance, sowie Treffer für das Gastteam. 1:0 für Uri. Doch der UBN liess sich nicht einschüchtern, sondern kehrte mit noch mehr Willen diesen Match noch umzukehren zurück. Dies erwies sich als erfolgreich, denn schon bald schoss sich das Heimteam in den Ausgleich – 1:1.
Die Aufstellung wurde konsequent durchgezogen, wodurch nur ein paar wenige Schüsse bis zum Tor kamen, die aber vom UBN Goalie mit grossem Können abgewehrt wurden. Der Match blieb spannend und die Nerven der Zuschauer angespannt. Dann der Fehler des Gegnerteams mit Zwei-Minuten-Strafe und DIE Chance für den UBN. Doch die Aufregung war zu gross, wodurch der Ball nicht ins Tor gebracht werden konnte. So ging es in die verdiente Pause.
Danach kamen beide Mannschaften mit neuen Ideen und Aufstellungen zurück. Gegenseitige Herausforderung durch neue Tricks war angesagt. Auf einmal war das gegnerische Tor unbeschützt, was der UBN gleich ausnützte und mit 2:1 in Führung ging. Das liessen sich die Damen aus Uri nicht gefallen und glichen kurz darauf zum 2:2 aus. Die Spannung blieb aufrecht erhalten! Doch der Wille diesen Match zu Hause auch nach Hause bringen zu können war genug gross.
Der UBN ging eine Minute vor Schluss mit 3:2 in Führung, wodurch der Match dann entschieden war und das Damenteam insegsamt 4 Punkte erzielen konnte.
Eine wahre Freude!
(von Nadja)