UBN vs. Adliswil 5:2 / UBN vs. Bülach 2:2

3 Punkte für die U 17

7. Runde in Pfäffikon

redakteur

UBN – The Hard Sticks Adliswil 5:2 (1:0)

Gegen diesen Gegner hatten wir in der Vorrunde unsere ersten Vollerfolg gefeiert. Zwar nur knapp (4:3), aber trotzdem verdient. Diesen wollten wir unbedingt bestätigen und zeigen, dass wir in der Zwischenzeit weitergekommen sind. In der ersten Halbzeit konnten wir unser spielerisches Übergewicht noch nicht in Tore umwandeln. Zwar kreierten wir viele Chancen, aber nach 20 Minuten stand es nur 1:0.

In der Pause machten die Trainer den Spielerinnen klar, dass wir noch nichts gewonnen haben und uns in der zweiten Halbzeit weitere Chancen erarbeiten mussten. Dies setzten die Girls um und nun klappte es auch mit dem Toreschiessen. Nachdem wir uns einen Dreitorevorsprung herausgespielt hatten, kamen die Jungs von Adliswil etwas glücklich zu ihrem ersten Treffer. Wir liessen uns diesmal aber nicht aus der Ruhe bringen und konnten kurz vor Schluss noch einen „empty-netter“ bejubeln.

UBN – Bülach Floorball 2:2 (1:1)

Wenn man gegen ein Team in der Vorrunde mit 0:7 untergeht, dann ist man definitiv gewarnt. Dass wir uns aber in diesen dreieinhalb Monaten seit dem Debakel entwickelt haben, wollten wir nun auf dem Feld beweisen. Dies gelang mit einer sehr disziplinierten taktischen Einstellung. Wir überliessen den Bülachern ihre Hälfte und lauerten auf Konter. Einer dieser Chancen konnten wir nutzen und gingen in Führung. Diese hielt recht lange an, wurde aber kurz vor dem Seitenwechsel noch ausgeglichen.

Mit diesem 1:1 zur Pause waren wir zufrieden und konnten feststellen, dass wir doch sehr viel richtig gemacht hatten. Nun war aber auch hier noch nichts gewonnen und die zweite Hälfte musste nochmals mit der gleichen Intensität angegangen werden. Die vierte Halbzeit an diesem Spieltag wurde zur Gedulds- und zur Ausdauerprobe. Beides konnten wir bestehen, denn wir gerieten etwas unglücklich (nach einem nicht geandeten Handspiel) in Rückstand. Doch auch diesen Test bestanden wir, und kurz vor Schluss wurde der vielumjubelte Ausgleich Tatsache.

Wir gratulieren dem Team zu dieser tollen Leistung. Wir sind ganz offensichtlich einen grossen Schritt weitergekommen und das verheisst für die Zukunft der Damenabteilung von UBN auf jeden Fall Gutes.

Mit dabei waren: Chiara, Valeria, Nicole, Renée, Sarina, Nina, Sina, Samarah, Dea, Katja, Melina und Jenny. (Sportferienzeit…)

 

 

Michel und Manu