U21 Herren: UBN vs. RD March-Höfe Altendorf 8:9 n.V

Ein gewonnener Punkt für die U21

Die Vorfreude auf den Beginn der Meisterschaft war bei der ganzen Mannschaft riesig. Man war gespannt wie gut man auf die Saison vorbereitet ist, schliesslich standen nicht weniger als fünf neue Spieler in Kader von UBN.

redakteur

Wie schon fast jedes Jahr waren die Red Devils aus Altendorf zum Saisonstart zu Gast in Hatzi. Das Spiel startete für die Hausherren äusserst schlecht. Nach weniger als fünf Minuten lag man bereits mit zwei Treffern in Rücklage. UBN kam Minute für Minute besser ins Spiel, wodurch in der achten Minute der verdiente Anschlusstreffer durch Schaffner resultierte. Sichtlich angestachelt stellten die Red Devils wieder einen Gang höher und konnten innerhalb von 10 Sekunden zwei Powerplaytreffer verzeichnen. Bassersdorf Nürensdorf zeige aber wiederum grossen Willen und kämpfte sich dank Treffer von Schaffner und Deuber innerhalb weniger Minuten auf ein Tor ran. Doch das Torfestival im 1. Drittel wollte kein Ende nehmen. March erzielte noch vor dem ersten Pausentee Treffer Nummer fünf und sechs. Schaffner erzielte Treffer Nummer vier für die Einheimischen.

Das zweite Drittel der Partie gestaltete sich enorm ausgeglichen. Es gab Chancen hüben wie drüben. In der 27. Minute erzielte Isler mit seinem ersten Saisontreffer den Anschlusstreffer. Nur wenige Angriffe später zappelte der Ball schon wieder im Tor der Roten Teufel. Dieses Mal war es Marc Pfister, der den ersten Pflichtspieltreffer im Dress von UBN erzielte. Doch der ausgeglichene Spielstand währte nicht lange. Das Auswärtsteam erzielte vor der zweiten Sirene den 7:6 Führungstreffer.

Lange blieb der dritte Spielabschnitt ereignislos. Fünf Minuten vor Spielende erzielte March den vermeintlichen Siegestreffer. Doch UBN stemmte sich mit letzter Kraft gegen die drohende Startniederlage. Der Anschlusstreffer von Trüb zwei Minuten vor Spielende brach nochmals Hoffnung zurück. Doch die Uhr tickte gegen UBN. Fünf Sekunden vor Schluss kam UBN noch zum letzten Freistoss aus aussichtsreicher Position. Eigentlich verunglückte der geplante Freistoss komplett, von einem Märchler Stock prallte der Ball jedoch zurück zu Isler welcher Ansatzlos abzog und drei Sekunden vor Schluss herrlich den 8:8 Ausgleich erzielte.

In der Verlängerung kippte das ausgeglichene Spiel auf die Seite der Red Devils. Nach weniger als zwei Minuten erzielte das Auswärtsteam den Siegestreffer uns sicherte sich somit den Zusatzpunkt.

Zeit für den ersten Dreier der Saison gibt es bereits nächste Woche. Dort wartet am Samstag 16:00 auswärts mit Luzern Unihockey ein unberechenbarer Gegner.

Autor: L.S.