U21 Herren: UBN vs. RD March-Höfe Altendorf 3:12

Enttäuschende Auswärtsfahrt gegen Tabellennachbar

autor

Das Spiel startete rasant, denn uns war es wichtig von Beginn an wach und fokussiert zu bleiben,  was wir im letzten Spiel auch schon gut meistern konnten. Diesesmal hat es wieder funktioniert mit einem frechen Appralertor von Janis Stickel in der sechsten Spielminute. Doch mit dem Führungstreffer ging auch unsere Konzentration den Berg hinab. Schockierende Gegentore in der neunten, zehnten und elften Spielminute führten zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Heimmanschaft. Das erste Drittel endete schliesslich mit einem 4:1.

Nach acht Minuten im zweiten Drittel wurde das 5:1 während eines Powerplays erzielt. Das Mitteldrittel entwickelte sich zu einem Disaster für unsere Gastmannschaft und wir lagen zwei Minutem vor Ende mit 7:1 zurück. Immerhin erzielte Flurin Bollinger mit einer einstudierten Freistossvariante per Drehschuss unseren zweiten Treffer des Tages.

Nach einer aufmunternden Pausenansprache gingen wir voller Tatendrang ins letzte Drittel der Partie. Unser Aufschwung endete jedoch schon nach zwei Minuten mit dem achten Gegentreffer. Jedoch konnte Jan Pfister bei seinem Verletzungscomeback und Saisondebüt im Powerplay unseren dritten Treffer buchen. Auch wenn er nur wenig Einsatzzeit an diesem Tag hatte konnte er überzeugen. Nach einem erneuten Boxplaygegentor in der achten Spielminute des letzten Drittels brachte wiederum die Frustation aus. Nach dem 12:3 erhielt Flurin Böllinger eine Strafe wegen überhartem Körpereinsatz. Unser, während des Timeouts beschlossenes Ziel, in den letzten zehn Minuten ohne Gegentor zu bleiben, zerplatzte und das Spiel endete mit einem enttäuschenden 12:3. Zum besten Spieler auf unserer Seite wurde Kapitän Mika Stadler gewählt, welcher mit zwei Vorlagen strahlte.

Wir nehmen uns viel vor für die kommenden Spiele und arbeiten an einer konstanteren Anfangsphase und freuen uns auf das Rückspiel bei uns Zuhause.

 

Autor: F.F.