Kaderplanung Herren 1. Liga

Düsel und Bischofberger zu UBN

Mit der Verpflichtung von Christoph Düsel und Marc Bischofberger gelingt es UBN, zwei Spieler mit 1. Liga bzw. NLB-Erfahrung ins Hatzenbühl zu lotsen.

autor

Christoph Düsel

Von Liga-Konkurrent Bülach Floorball stösst Torhüter Christoph Düsel zu Bassersdorf-Nürensdorf. Mit seiner Erfahrung, Spielintelligenz und Freude am Sport passt er perfekt ins Team von Coach Eberle. Damit ist UBN auf der Torhüterposition sehr gut aufgestellt und kann auch die RS-bedingten Langzeit-Absenzen von Simon Hagen und Randy Hamilton (U21) kompensieren. Zudem ist neben Düsel und Hagen Routinier Lüttinger hochmotiviert, nach seinen zwei Verletzungen wieder voll ins Teamtraining einzusteigen.

Mit ein Grund für den Transfer dürfte auch Goalitrainer Andrin Wohlgemuth gewesen sein. Seit zwei Jahren arbeitet er individuell und sehr professionell mit den HE1/U21-Goalis. Ein Setup, welches auch Christoph Düsel zusagt.

Marc Bischofberger

Der spielstarke und technisch versierte Verteidiger ging letzte Saison für Floorball Thurgau auf Punktejagd. Sein Stammverein sind jedoch die Kloten-Dietlikon Jets und daher ist er kein unbekanntes Blatt für die vielen ex-U21 Spieler in den Reihen der 1. Mannschaft von UBN. In der Vergangenheit gab es ein paar packende Derbys, umso mehr freut man sich, dass man jetzt miteinander die 1. Liga aufmischen darf.

 

Konstanz auf der Trainerposition
Sämi Eberle bleibt UBN eine weitere Spielzeit erhalten und nimmt seine 3. Saison als Headcoach in Angriff. In der bisherigen Zeit hat er das Team laufend weiterentwickelt. Zudem hat er ein gutes «Feeling» für die Mannschaft und versteht es ausgezeichnet, immer wieder neue Anreize zu setzen. Gleichzeitig teilt er die Philosophie vom Vorstand bezüglich Nachwuchsförderung und setzt auch in wichtigen Spielen auf den Einsatz der starken U21-Spieler.
Vakant ist noch die Position vom Assistenz-Trainer. Aktuell übernehmen die routinierten Spieler einige Jobs im Teammanagement.

Abgänge
Das Team bleibt praktisch komplett zusammen. Einzig Seyit Gökcay gab seinen Rücktritt und konzentriert sich jetzt vollumfänglich auf seine Aufgabe als U21-Coach.
Dominik Rothmund dürfte infolge Studium in den USA die komplette Saison verpassen. Er wird nach seinem Auslandsemester wieder zum Team stossen.