Cup 1/32-Final

UBN vs. RD March-Höfe Altendorf 5:8

UBN verliert knapp 5 zu 8 das 1/32 Cup-Spiel gegen den Gegner aus der NLB die Red Devils aus Altendorf.

autor

Es war der 20. August im Kalender geschrieben, als das Herren 1 Team von UBN im neuen Trikot wieder gegen ein NLB Team im Cup ran musste. Die Vorfreude auf Seiten UBN war gross und auch glaubte man an die eigene Chance nochmals einem übermächtig erscheinendem Gegner ein Bein zu stellen.

Mit einem klaren Gameplan und einem sehr hungrigen Heimteam ging die Partie los. Nach kürzester Zeit musste Verteidiger Huber in die Kühlbox. Kurz vor Ende der Strafe nutzte Red Devils die Überzahl aus und ging 1 zu 0 in Führung. 10 Minuten später war es Captain Scheitlin, der eine Chance sah und den Ball aus spitzem Winkel ins hohe Eck beförderte. Ehrensperger legte nach und brachte das Heimteam nach schönem Zuspiel von Homberger zum ersten Mal in Führung. (2:1). Mit dieser Führung ging das Heimteam in die Pause.

Auch die zweite Strafe gegen das Heimteam (Schellenberg) konnten die Gäste das Powerplay erneut ausnutzen. Es stand 23:14 auf der Uhr, als der Gast aus Altendorf die erste Strafe bekam. Leider konnte das Heimteam dieser Powerplay nicht nutzen und scheiterte immer wieder an der Torumrandung. Kurze Zeit später konnte sich das Powerplay von UBN nochmals beweisen, als ein Spieler von Red Devils eine zwei Minuten Strafe wegen Handspiel bekam. Auch diese Überzahl konnte nicht genutzt werden. Danach schaltete der Gast einen Gang höher und innert kürzester Zeit konnten die Red Devils drei Tore erzielen. Bis zur Pause konnten Weder und Homberger das Resultat nochmals verkürzen und mit einem Treffer Rückstand ging es in die zweite Pause.

Zu Beginn des dritten Drittels war es wiederum Homberger, der mit einem wunderschönem Solo ausgleichen konnte. In der Folge war UBN ein weiterer Torerfolg vergönnt. Mehrmals scheiterte das Heimteam am gegnerischen Torhüter und vor allem am Gehäuse. Auch wurde ein Treffer von Ganz aberkannt. Die Red Devils hatten in ihren Angriffsbemühungen mehr Erfolg. Kaltblütig im Abschluss konnten sie bis zum Ende der Partie nochmals drei Treffer nachlegen und gewannen das Spiel mit 5 zu 8.

UBN kann auf die gezeigte Leistung stolz sein. Über weite Strecken des Spiels konnte man das Tempo des NLB-Teams mitgehen und viel fehlte für einen weiteren Sieg nicht. Nun gilt es sich weiter optimal auf die bald beginnende Meisterschaft vorzubereiten um auch in der neuen Saison um die Spitzenpositionen ein Wörtchen mitreden zu können.

Das Herren 1 bedankt sich bei allen Fans für die grossartige Unterstützung und freut sich auf den Saisonstart.