UBN vs. Powermäuse Brugg 6:1 / UBN vs. Bülach Floorball 4:2

Die U16 kommt in Fahrt

Das jüngste UBN GF-Team gewinnt beide Spiele und pirscht auf Rang 2 vor.

autor

Bülach, 21. Oktober 2018

Spiel 1: UBN vs. Powermäuse Brugg 6:1

Im ersten Spiel gingen beide Teams erneut auf Punktejagd. UBN startete gut in die Partie und hatte viel Ballbesitz. Von Anfang an spielte unsere Mannschaft ein wenig stärker und das zahlte sich auch mit dem ersten Treffer von Deuber nach wenigen Minuten aus. Die Powermäuse blieben aber weiterhin hartnäckig und versuchten ihre Chancen genauso auszuwerten. UBN hatte das Spiel im Griff, konnte aber die vielen Möglichkeiten nicht nutzen. Brugg seinerseits zeigte sich effizienter und glich aus zum 1:1. UBN müsste noch etwas mehr Gas geben, um das Spiel besser in den Griff zu bekommen. Zum Glück erhöhte UBN vor der Pause doch noch und konnte mit einer 2:1 Führung in die erste Pause. Jedoch war klar, dass UBN das Spiel nach der Halbzeit noch etwas mehr dominieren sollte. Das Ziel war nun, das Skore noch um einiges zu erhöhen.

Nach der Pause fand UBN wieder gut ins Spiel und erarbeitete sich auch etwas mehr Schussmöglichkeiten. Darum stand auch kurz nach der Pause schon 3:1 dank dem erneuten Treffer von Marco. Langsam konnte sich UBN immer mehr verbessern und weiterhin zu neuen Chancen kommen. Briane Gasser nutzte die Möglichkeit und erhöhte auf 4:1 mit einem starken Schuss. Brugg kämpfte immer weiter aber sie hatten nicht mehr viel Ballbesitz. In den späteren Minuten schoss der linke Flügel von UBN, Gian Rhyner, gezogen auf die gegnerische Kiste und traf. Nun stand schon 5:1. Gegen Ende des Spieles konnte Deuber mit seinem dritten Treffer sogar zum 6:1 erhöhen. Das Spiel wurde kurz danach abgepfiffen und UBN hatte den ersten Sieg auf sicher.

 

Spiel 2: UBN vs. Bülach Floorball 4:2

Der zweite Gegner von UBN war deutlich stärker. Als Heimteam kämpften diese schon von Anfang an einiges härter als der Gegner zuvor. Also musste UBN auch noch einen Zahn zulegen. Beide Mannschaften starteten ausgeglichen ins Spiel. Die Spielqualitäten waren auf beiden Seiten hoch.

UBN schaffte es vor dem Heimteam, Stimmung bei ihren Fans zu wecken, denn in der 7. Minute trafen die Gäste zum 1:0. Der Torschütze war Gian Rhyner. Der Match war jedoch immer noch hart umkämpft, jedes Team versuchte sich seine Vorteile herauszuholen. Bülach machte etwas später für eine gewisse Zeit mehr Druck. UBN versuchte aus der eigenen Zone herauszukommen, aber es gelang nicht wie erwünscht. Das Heimteam nutzte die Möglichkeit ein paar Minuten später zum Ausgleich. Aber UBN spielte nach und nach cleverer und kam immer öfter zu Abschlüssen. Das führte auch zum erneuten Führungstreffer. Im Block von Gasser gelang ein wunderbares Zusammenspiel und Briane konnte den Ball versenken. Es war aber schwierig, die Führung zu verteidigen, die Gastgeber wurden nämlich nicht müde. Noch vor der Pausensirene gelang ihnen der Ausgleich zum 2:2.

Es blieb auch nach der Pause eine enge Partie. Die beiden Teams machten es sehr spannend für ihre Zuschauer. Das Resultat blieb bis weit in den 2. Abschnitt unverändert. In der zweitletzten Minute erlöste Davide seine Farben mit einem sehenswerten Treffer ins hohe Eck, voraus ging ein Freischlag für UBN. Jetzt galt für Bassesdorf-Nürensdorf nur noch durchzuhalten. Das Spiel dauerte nicht mehr lange, darum nahm Bülach den Torhüter raus um vielleicht mit sechs Spieler noch ausgleichen zu können. UBN blieb kompakt und liess sich auch in den letzten Sekunden nicht mehr vom Ziel ablenken. Am Schluss konnte Ganz sogar durch einen gegnerischen Fehler alleine aufs leere Tor ziehen und das Spiel mit 4:2 beenden.

Nach diesem interessanten und schnellen Spiel konnte UBN zwei Siege und neu gesammelte Lehren mit nach Hause nehmen.

Bericht: Davide Petrone