U21 Herren: UBN vs. Bülach Floorball 12:2

Derbysieg gegen Bülach

Nach einem Spielfreien Wochenende stand das erste Derby dieser Saison gegen Bülach auf dem Programm.

redakteur

Die hochmotivierte Truppe aus Bassersdorf startete druckvoll in die Partie und hatte von Anfang an viel Ballbesitz. Nach gut sieben Minuten konnte sich Luca Schaffner als erster in die Skorerliste eintragen. Nur wenig später konnte Jan Pfister sein erstes Tor am heutigen Tag bejubeln. Danach war es das Heimteam, welche durch einen Konter denn Anschlusstreffer erzielen konnten. Wenige Sekunden später musste man die erste Strafe in Kauf nehmen. Kurz nachdem man die Unterzahlsituation überstanden hatte konnte Marc Pfister auf 3:1 erhöhen. Mika Stadler, Marco Deuber und Jan Pfister konnten noch im ersten Drittel auf 6:1 erhöhen. Mit diesem Zwischenstand ging man in die erste Pause.

Die Gute Leistung aus dem ersten Drittel gab es nun im zweiten Drittel zu bestätigen. Wieder war es UBN, welche besser aus der Kabine kamen. Dann war es wieder Jan Pfister, der mit seinem 3. Tor seinen Hattrick vervollständigte. Bülach konnte durch einen Fehler im Spielaufbau von UBN profitieren und ihr zweites Tor erzielen. Nach einigen Torchancen auf beiden Seiten konnte UBN durch Dominik Isler denn nächsten Treffer bejubeln. Kurz vor Spielhälfte konnte Marc Pfister mit seinem zweiten Treffer das neunte UBN Tor erzielen. Nach einem fragwürdigen Entscheid der Schiedsrichter und ein par Reklamationen musste UBN erneut in Unterzahl agieren. Auch diese Unterzahlsituation konnte man unbeschadet überstehen. Noch vor der zweiten Pausensirene konnte Marco Deuber das 10:2 für seine Farben erzielen.

Im Letzten Drittel wollte man der Leistung der ersten 40 Minuten anknüpfen. Wieder gab es Chancen auf beiden Seiten, jedoch ohne Torerfolg. Bülach spielte immer Druckvoller, scheiterte jedoch immer wieder an der guten Defensive von UBN. Zum ersten Mal an diesem Nachmittag bot sich eine Überzahlsituation für UBN. Die Mannen von Bassersdorf spielten ein gutes Powerplay und kamen zu einigen guten Torchance. Nach einem Lattenschuss von Mika Stadler konnte Jan Pfister mit seinem vierten Tor in diesem Spiel auf 11:2 erhöhen. Die zweite Überzahlsituation konnte UBN leider nicht ausnutzten. Zum Abschluss des Spiels konnte sich Philipp Eichmann, mit seinem Treffer zum 12:2, auch noch als Torschütze in die Skorerliste eintragen.

In Zwei Wochen reist UBN in den Süden und trifft im nächsten Spiel auswärts auf die Wundertüte aus dem Tessin.

Autor: D.A.