UBN vs. Davos 3:4

Knappe Niederlage für die U21-Junioren

autor

Die U21 musste dieses Wochenende mit einem stark dezimierten Kader ins Spitzenspiel gegen Davos starten. Dank 3 U18 Junioren war das Kader trotzdem genügend gross. Das Ziel in diesem Match war klar, man wollte den direkten Tabellennachbar überholen.

 

UBN startete dann auch druckvoll ins Spiel, schon in den ersten paar Minuten liessen sich einige gute Chancen zählen. Doch die Heimmannschaft verpasste es etwas Zählbares herauszuspielen und liess ausserdem einige Kontermöglichkeiten zu. So war es dann auch einer dieser Gegenstosse, die nach 11 Minuten zum 0:1 für Davos führte. Das war dann auch gleich das Pausenresultat.

 

Im 2. Abschnitt starte Davos besser und schoss schon nach 2 weiteren Minuten das 2. Tor. Im weiteren Verlauf liessen beide Teams wenig Chancen zu und so kam ein Powerplay sehr gelegen für UBN, um zurück ins Spiel zu kommen. In der 31. Minute war es Jarmo Altdorfer der in Überzahl den Anschlusstreffer erzielte. Kurz darauf folgte allerdings auch ein Powerplaytreffer der Gäste zum 1:3. Wiederum in Überzahl konnte Lars Blumer UBN nur 2 Minuten später jedoch wieder heranbringen. Mit einem 2:3 ging es in die 2. Pause.

 

Am Spiel änderte sich im letzten Drittel nicht viel. Beide Teams standen hinten solid und brachten offensiv wenig zu stande. In der 49. Minute war es ein Weitschuss von Gian Rhyner der den Ausgleich und eine spannende Schlussphase brachte. 5 Minuten vor dem Ende kam für UBN die Chance auf den Führungstreffer in Form eines weiteren Powerplays. Doch statt dem erhofften Tor für UBN schoss Davos in Unterzahl den Siegtreffer zum 3:4 Schlussresultat.

 

Fazit: Trotz eines guten Auftrittes hat es gegen ein starkes Davos nicht gereicht. Dennoch schauen wir mit Zuversicht auf das Duell gegen die Flames am nächsten Samstag und hoffen zurück auf die Siegerstrasse zu gelangen.

Autor: D. I.