U21 Herren: UBN vs. RD March-Höfe Altendorf 4:3

U21 mit Last Minute Sieg gegen Devils

Nach dem deutlichen Sieg in der Vorwoche gegen Laupen wollten die Spieler von UBN natürlich gegen die Jungs aus Altendorf den nächsten Dreier einfahren.

redakteur

UBN startete druckvoll in die Partie und riss direkt das Spielzepter an sich. Bereits nach knapp zwei Minuten musste der erste Teufel in die Kühlbox. Das Powerplay lief gut, doch Schaffner traf das leere Tor nicht. In der achten Minute platzte dann endlich der Knoten, als Altorfer ein mustergültiges Zuspiel von Schaffner in die Maschen hämmerte. UBN war gewillt den Vorsprung noch vor der ersten Pause auszubauen. Trotz diversen Topchancen resultierten keine weiteren Treffer vor der Drittelpause.

Das zweite Drittel begann äusserst schlecht aus Sicht von UBN. Die Red Devils erzielten nach drei Minuten im Mittelabschnitt den Ausgleichstreffer. Bassersdorf Nürensdorf reagierte keineswegs geschockt und war gewillt den Vorsprung gleich wieder auszubauen. Wieder war es Altorfer, der ein cleveres Zuspiel von Fedrizzi zur erneuten Führung erzielte. Anstatt nach dem Führungstreffer nachzulegen, wurde UBN in dieser Phase zu passiv. Man liess den Spielern von March zu viel Freiraum, was folgerichtig den erneuten Ausgleich zur Folge hatte. Mit 2:2 ging es dann auch in die zweite Drittelpause.

Beide Teams gingen vorsichtig in den Schlussabschnitt. Man wollte unnötige Fehler in diesem wichtigen Schlussdrittel möglichst vermeiden. Trotzdem konnte UBN nach einem Mustergültigen Angriff den dritten Treffer erzielen. Altorfer konnte sich dabei seinen dritten Treffen gutschreiben lassen. Doch wie hätte es auch anders kommen können, die Teufel aus Altendorf erzielten knapp vier Minuten vor Schluss den 3:3 Ausgleichstreffer. Alles schien bereit für eine Verlängerung. Doch 25 Sekunden vor Ende musste ein Devil auf der Strafbank Platz nehmen. Die Chance für UBN doch noch den Dreier einzufahren.

Es liefen bereits die letzten Sekunden als Schaffner nach wilden Szenen vor dem Devils-Tor den 4:3 Siegestreffer genau eine Sekunde vor Schluss erzielte.

Dies war bereits der 6. Sieg in Folge. Nächstes Wochenende geht die Reise ins Tessin. Das Spiel gegen Ticino UH, den Zweitplatzierten wird bestimmt ein hitziges und spannendes Spitzenspiel.

Autor: Luca Schaffner