Herren 1: UBN vs. Bülach Floorball 6:7

UBN für kämpferische Leistung schlecht belohnt

Nach der schlechten Leistung am Samstag wollte UBN eine Reaktion zeigen. Dies gelang auch aber UBN wurde für eine gute und kämpferische Vorstellung gegen Bülach Floorball nicht belohnt.

redakteur

Die Mannschaft von Coach Eberle war von der ersten Minute bereit und wollte die Schmach vom Vorabend vergessen machen. Dennoch konnte Bülach in Führung gehen. Mit einer Doublette von Blumer zeigte UBN eine starke Reaktion. Die Führung hatte bis kurz vor Ende des ersten Drittels bestand. In einer vier gegen vier Situation liess sich das Heimteam aber übertölpeln und kassierte zwei Gegentreffer.

Im zweiten Drittel zeigte UBN eine hervorragende Leistung. Scalvinoni, mit seinem ersten Treffer seit der Rückkehr, glich die Partie in der 22. Minute aus. Einige Minuten später vollendete Blumer seinen Hattrick und in der 35. Minute stellte Aydemir mit einem Weitschuss auf 5 zu 3. Eine Überzahl zum Ende des zweiten Drittels für UBN verstrich leider ohne weiteren Treffer.

Auch im Schlussabschnitt erwischte UBN einen sehr guten Start und Ehrensperger schoss nach nur 24 Sekunden das 6 zu 3. Eine weitere Powerplaysituation konnte UBN nicht nutzen. Danach setzte Bülach zu einer Aufholjagd an und konnte bis zur 53. Minute die Partie ausgleichen. Eine Strafe gegen Schellenberg bot Büli die Gelegenheit erstmals seit dem ersten Drittel in Führung zu gehen und diese nutzten sie. UBN versuchte in den letzten Minuten noch alles, konnte aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Das Heimteam wurde für einen mutigen und sehr guten Auftritt nicht belohnt und geht mit null Punkten aus dem Doppelwochenende. Nun gilt es im letzten Spiel des Jahres gegen den Spitzenreiter Flames an die Leistung heute anzuknüpfen und ein besseres Ende zu erzwingen.

Autor: Christian Huber