Herren 1: UBN vs. Vipers Innerschwyz 14:2

UBN mit Kantersieg gegen Vipers

Das Fanionteam von UBN gewinnt das erste Heimspiel der Saison, nach sehr guter Offensivleistung 14:2.

redakteur

Die Mannschaft von Coach Eberle wollte mit viel Druck in die Partie starten. Dies gelang gut und so brachte Rhyner UBN in der zweiten Minute in Führung. In Überzahl erhöhte Weder wenig später per Freistoss. Die Innerschweizer konnten jedoch mit einem abgelenkten Schuss den Anschlusstreffer erzielen. Dies verunsicherte UBN jedoch gar nicht. Bertschi und Weder erhöhten kurzerhand auf 4:1. Wenige Sekunden später erzielten die Vipers ihr zweites Tor des Abends. Beim Spielstand von 4:2 waren bisher nur 10:54 gespielt. Der Torhunger der UBN Offensive war aber lange noch nicht gestillt. Zuerst traf Rhyner zum zweiten mal, dann machte Fenaroli gleich einen Doppelschlag. Weiter ging es mit Rhyner’s drittem Treffer und zum Abschluss des ersten Drittels traf Ganz. Mit 9:2 ging es dann in die Kabine.

Im zweiten Drittel hat UBN das Spiel kontrolliert und die Intensität hochgehalten. Weder erzielte in der 27 Minute den zehnten UBN Treffer des Abends. Kurz nach Spielhälfte traf Blumer zum 11:2. Ganz erzielte in der 37 Minute im Powerplay den 12:2 Pausenstand.

Das letzte Drittel verlief ähnlich wie das zweite. UBN kontrolliert das Spiel weiterhin und Tore schiessen wollte man immer noch. Zuerst traf Ehrensperger in der 48 Minute. Sechs Minuten Später traf Bärtschi zum 14:2 Schlussresultat. Erwähnenswert im letzten Drittel war ein Big Save von Düsel, der einen Querpass mit seinem Fuss in der Luft parierte und so die Halle zum staunen brachte.

UBN konnte nach dem nicht ganz zufriedenstellenden letzten Wochenende gut reagieren und will den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen. Nächsten Samstag(17:30) geht es zuhause gegen Zürisee Unihockey.

Autor: M.A.