Herren 1: UBN vs. UHC Herisau 3:5

UBN mit unnötiger Niederlage in Herisau

Die erste Mannschaft gibt im Appenzell spät einen Vorsprung her und muss mit 0 Punkten nach Hause. Chance auf Wiedergutmachung gibt es schon am Sonntag.

redakteur

4:12 verlor UBN in der Hinrunde gegen äusserst kämpferische Herisauer. Bassersdorf-Nürensdorf war also gewarnt, Headcoach Samuel Eberle verlangte von seiner Mannschaft wieder das «Büezer»-Gesicht. Genau so traten die Zürcher Unterländer auch auf, sie stellten sich dem Kampf – mit Erfolg.

Nach 12 Minuten führten sie dank Toren von Mächler und Rhyner 2:0, obwohl sie bereits vier Minuten in Unterzahl spielen mussten und hatten das Geschehen gut im Griff. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das 1:2 für Herisau kurz vor der Pause entsprach den Kräfteverhältnissen.

Auch im 2. Drittel zeigte sich UBN äusserst diszipliniert, sowohl mit und ohne Ball. Allzu viele Chancen bot das Spiel nicht, erst im einzigen UBN-Powerplay der Partie reüssierte Blumer aus zentraler Position. Was dann kam, muss das Team aber nerven. Bis zur 52. Minute führte man weiterhin 3:1, doch mit dem 2:3 der Herisauer verlor UBN den Faden. Das 3:3 folgte schnell, das 3:4 ebenfalls. Innert dreieinhalb Minuten vergaben die Zürcher die 3 Punkte im Appenzell. Das 3:5 ins leere Tor entschied die Partie endgültig.

Lange ärgern können sich die UBN-ler aber nicht. Bereits heute Sonntag, 24. November, empfangen sie die Glattal Falcons, um das wegen der Verletzung von Christian Huber abgebrochene Spiel fortzusetzen. Die Uhr beginnt bei 15:59 Minuten und beim Stand von 1:0 für die Falcons wieder zu laufen. Ausserdem startet UBN in Unterzahl. Anpfiff ist um 16:00 im Hatzenbühl.

Autor: T.E.