Herren 1: UBN vs. Unihockey Limmattal 9:4

UBN rockt in Urdorf

„Oh wie ist das schön…“, so klang es nach dem Spiel in der UBN-Garderobe. Nach einem 0 zu 4 Rückstand kehrt UBN das Spiel und siegt schlussendlich verdient mit 9 zu 4 und steht damit im Halbfinal der Playoffs.

redakteur

Nach je einem Sieg und einer Niederlage am vergangenen Wochenende, kam es am Sonntagabend in Urdorf zum Entscheidungsspiel des Playoff-Viertelfinals gegen Unihockey Limmattal.

Das erste Drittel verlief an diesem schönen Sonntag anders abzulaufen wie in den ersten beiden Spielen. Nicht UBN sondern Limmattal konnte in Führung gehen. Dies in der zehnten Minute durch den ehemaligen UBN-Spieler Geiser. Das 0 zu 1 schien UBN zu verunsichern. Nur so lassen sich die folgenden Ereignisse erklären. In der 14. Minute erzielte Limmattal das 0 zu 2 und kurz darauf kassierte UBN eine Strafe. Die Überzahl nützte das Heimteam rigoros aus und ging mit 0 zu 3 in Führung. Mit diesem Rückstand ging es in die erste Pause.

UBN musste eine starke Reaktion auf das verpatzte erste Drittel zeigen um das drohende Ausscheiden zu verhindern. Erst eine erneute Unterzahl und das 0 zu 4 rufte die geforderte Reaktion hervor. UBN trat nun viel selbstbewusster auf und in der 25. Minute konnte Schaffner das erste Tor erzielen. Kurz nach Spielhälfte bot sich UBN die Chance auf das 2 zu 4. Erneut Schaffner auf schönes Zuspiel von Scheitlin nutze diese Möglichkeit. Dieses Tor gab UBN mächtig auftrieb und nur einige Minuten später verkürzte Ehrensperger auf 3 zu 4. Kurz vor der Pause sprachen die Schiedsrichter einen Penalty gegen UBN aus aber Lüttinger hielt diesen mit einer sehr schönen Parade. Mit dem Ein-Tore-Rückstand und der wieder erwachten Hoffnung auf ein Sieg für UBN ging es in die zweite Pause.

Für das letzte Drittel forcierte Coach Eberle seine besten Spieler und stellte die Linien um. Zuerst musste aber UBN eine weitere Unterzahl überstehen. Dies erreichte UBN und 46. Minute glich Weder die Partie aus. Nochmals galt es danach aber eine Situation mit einem Spieler weniger zu überstehen. Dank einer kämpferisch starken Leistung wurde dies geschafft und danach konnte die UBN-Party starten. Die Gäste spielten sich in einen Rausch und innerhalb von knapp drei Minuten zog UBN auf 7 zu 4 durch Mächler, Ehrensperger und Blumer davon und machte das Comeback perfekt. Schaffner mit dem Hattrick und Weder mit einem sehenswerten Volley stellten bis zum Schlusspfiff noch auf 9 zu 4.

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung und einer sehr starken Teamleistung kehrte UBN das Spiel und zieht in den Playoff Halbfinal ein. Dort wartet der Nachbar aus Bülach und UBN freut sich auf diese Affiche.

Das Team bedankt sich bei allen Fans, die heute das Spiel zu einem Heimspiel gemacht haben und so UBN zu dieser Leistung peitschten. Ohne euch würde alles nur halb so viel Spass machen!

Autor: Christian Huber