Herren 1: 1/32-Final Cup UBN vs. Olten Zofingen 11:4

UBN steht im 1/16-Final des Mobiliar Unihockey Cup

autor

Das Herren 1 von UBN schlägt, den Kontrahenten aus der 1. Liga Westgruppe, Olten Zofingen und trifft in der nächsten Runde auf Zug United (NLA).

Nach dem Doppelrunden-Wochenende von letzter Woche stand der Ersten Mannschaft bereits wieder ein strenges Programm bevor. Beginnen sollte es mit dem 1/32-Final Cupspiel gegen Olten-Zofingen, die, wie UBN selbst, nicht optimal in die Saison gestartet sind.
UBN war von Beginn weg gewillt, den Vergleich zur 1. Gruppe der 1. Liga aufzunehmen und begann spielbestimmend. Diese Überlegenheit konnte in der 6. Minute durch einen Direktschuss von Blumer in das erste Tor umgemünzt werden. Die Linie um das junge Sturmtrio Blumer, Fenaroli und N. Schaffner sollte auch wie bereits in der angelaufenen Saison sehr dominant auftreten. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels spielte UBN weiterhin konzentriert und konnte zu Drittelsende eine 3:1 Führung, die auch höher ausfallen hätte dürfen, in die Pause nehmen.

Auch in das Mitteldrittel startete man fokussiert und Ganz konnte mit einem sehenswerten Drehschuss den Skore in der 25. Minute auf 4:1 erhöhen. Ab Beginn der zweiten Hälfte liessen dann die Hausherren ein wenig nach und Olten kam gleichzeitig besser ins Spiel uns so hiess es zur zweiten Pause nur noch 5:4 für das Heimteam. Somit war es wieder eine unnötig knappe Angelegenheit, was das Fanionteam schon oft zu verunsichern vermochte.

An diesem Samstag sollte es aber nicht so sein und UBN konnte fürs letzte Drittel nochmals zwei Gänge hochschalten. Vor allem die bereits gelobte 2. Linie liess ihren Gegenspielern keine Chance mehr und somit war bereits früh im letzten Drittel keinerlei Angst vor einer möglichen Niederlage zu spüren. Aber auch in den Schlussminuten war die gesamte Mannschaft noch motiviert nach vorne zu spielen, was in einem Schlussresultat von 11:4 endete.

Natürlich trugen auch die über 100 Fans mit ihrer guten Stimmung zur guten Leistung von UBN bei. Nun hoffen wir auch in der nächsten Cuprunde, gegen den NLA-Vertreter Zug United, am 23.10 so viele tolle Fans im Hatzenbühl begrüssen zu können. Spätestens seit letztem Jahr weiss man ja das im Cup so einiges möglich ist.

Autor: T.M.