UBN U21 vs. Bülach Floorball 8:5

Wichtiger Derbysieg gegen Bülach

UBN hält den Anschluss an die Tabellenspitze

autor

Diesen Sonntag stand das zweite Derby der laufenden Saison an. Trotz diversen Ferien- und verletzungsbedingten Absenzen war die Equipe um Andy Schneider heiss auf den ersten Derbysieg der Saison.

Im ersten Drittel kamen die Mannen von UBN besser aus der Kabine. Bereits nach zwei Minuten zündete Hüppi eine Bombe aus der zweiten Reihe, welche den rechten Torwinkel fand. Die Antwort der Bülacher liess nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später glichen die Gäste auf kuriose Art und Weise aus. Nun war UBN wieder an der Reihe und erzielte nach rund zehn Minuten zwei weitere Tore. Koppejan und Fenaroli waren für die Zweitore-Führung verantwortlich. Doch bis zum Ende des Startdrittels erhöhte Bülach die Kadenz und kam noch vor der ersten Pause zum verdienten 3:3 Ausgleich.

UBN tat sich im Mitteldrittel schwer. Bülach stand in der Defensive sehr kompakt und liess kaum Chancen zu. Entgegen dem Spielverlauf erzielten Isler und Trüb die enorm wichtigen Treffer vor der zweiten Sirene. Dank einen überragend aufgelegten Achakri im Tor von UBN konnte man mit einer Zweitore-Führung in die zweite Pause gehen.

Im dritten Abschnitt kamen die Bülacher sichtlich motiviert aus der Kabine. Spätestens nach dem 5:4 Anschlusstreffer der Bülacher war das Derby nochmals so richtig lanciert. UBN fand wieder besser ins Spiel. Nach einem wunderschönen Sololauf erzielte Isler den wichtigen Treffer nach etwas mehr als 51 Minuten. Nach diesem Treffer ging ein Ruck durch die Mannschaft. Nur eine Minute später erzielte Koppejan nach traumhafter Vorarbeit von Fenaroli den vielumjubelten siebten Treffer. UBN war so richtig im Flow, der Torhunger vom nimmermüden Koppejan war noch nicht gestillt. Mit seinem dritten Treffer am heutigen Nachmittag entschied er das Derby endgültig. Den fünften Treffer der Bülacher war nicht mehr als Resultatkosmetik.

Dank einer tollen Teamleistung und grossem Kampf konnte man wichtige Punkte holen. Somit haltet das Team von Schneider den Anschluss an Kloten und Davos. Ein grosses Dankeschön geht an Marco Deuber und Gian Rhyner, welche in der U21 ausgeholfen haben. Und an Neo-Coach und Taktikfuchs Huber.

Bereits am nächsten Samstag, 14:00 Uhr, steht ein weiteres wichtiges Spiel an. Die U21 trifft auf Laupen. Die Mannschaft freut sich auf lautstarke Unterstützung im Hatzi.

 

L.S.