Herren 1: UBN vs. Rheintal Gators Widnau 5:4 n.V

Zweiter Overtimesieg an diesem Wochenende

Gewarnt vor einem starken Gegner reiste das Herren 1 von UBN nach Widnau zu den Gators.

redakteur

Gewillt die gute Leistung des Vortags zu bestätigen, startete UBN ins Spiel. Doch es waren die Gators, die einen besseren Start hinlegten. Bemerkbar machte sich dies,indem sie bereits früh in Führung gehen konnten. Eine Strafe gegen UBN machte den Start nicht besser, die Gators konnten diese Möglichkeit ausnutzen und erhöhten auf 2:0. UBN war weiter unkonzentriert und leistete sich weiterhin vermeidbare Fehler, wie zum Beispiel eine ungeschickter Wechsel, der zum 3:0 führte. Das war dann auch der Zwischenstand nach 20 Minuten.

Nach dem Pausentee konnte sich UBN wieder etwas fangen und stabilisierte das eigene Spiel wieder. Mit einer sehenswerten Einzelleistung, konnte Mächler das Score auf 3:1 verkürzen und UBN war wieder voll im Spiel. In der 36. Minute fiel aber das unerwartete 4:1 für die Gators. Geschockt von dem Gegentreffer war UBN aber nicht, besonders nicht Borth, der auf Pass von Schaffner wieder verkürzen konnte. Nach 40 gespielten Minuten stand es also 4:2.

Im letzten Drittel kam UBN langsam in Stimmung und kämpfte weiter. Eine logische Schlussfolgerung daraus war das 4:3, welches von Rothmund mit einem frechen „Buebetrickli“ erzielt werden konnte. Die UBN Bank brannte nun und es wurde jeder Block und jede gute Aktion eines UBNler gefeiert. Mit dieser Moral konnte dann auch der Ausgleich durch Borth erzielt werden. Somit ging das Spiel wie schon am Samstag in die Verlängerung.

Wie am Vortag stimmte Matt Joutsikoski die Mannschaft auf die letzten 10 Minuten ein. Und wie auch schon am Samstag konnte UBN den extra Punkt für sich sichern. Weder machte das alles entscheidende Tor nach gerademal drei Minuten.

UBN bewies Moral und konnte das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen. Ein grosses Dankeschön auch an alle mitgereisten Fans, die uns lautstark unterstützt haben.

Autor: L.B.