Familienturnier im Hatzenbühl

redakteur

Wenn The Strizzi Selection gegen HU(ber)FE(ierabend)MU(eller) antritt, wenn sich d’Schällis mit den wilden Affen duellieren und sich „die roten von Basi“ mit Papa Molls kleiner Bande anlegen ist wieder einmal UBN-Familienturnier.

Etwas ganz Spezielles für mich waren auch die vielen Nachkommen der ersten Generation von Unihockeyspielern, die jetzt dem löchrigen Ball nachjagen. Willkommen bei UBN.

Auf dem Spielfeld traten Unihockeyschüler gegen Grossväter an und es fanden auch Zweikämpfe zwischen Fanionspielern und E-Junioren statt. In sportlicher, friedlicher Stimmung wurde auf dem Platz um jeden Ball gefightet. An dieser Stelle vielen Dank an alle TeilnehmerInnen für die vielen fairen und rücksichtsvollen Spiele.

Nach jeder Unihockeypartie konnten in Zusatzspielen weitere Punkte gebucht werden. Die Teams traten noch einmal gegeneinander an. Zuerst wurden Jasskarten aufgedeckt, dort spielte das Glück die grösste Rolle.

Im zweiten Wettkampf war vor allem Geschicklichkeit und gutes Timing gefragt. Die Geschwindigkeitsmessanlage entschied über die letzte Punkteverteilung. Man musste den Ball mit möglichst genau 50 km/h ins Tor befördern. Die einen brauchten den Stock, die anderen bevorzugten den Torhüter-Auswurf. Mit einem Volltreffer (genau 50 km/h), konnte man sogar einen Doppelpunkt buchen. Solche Ereignisse lösten jeweils grosse Jubelstürme aus, die in der ganzen Halle zu hören waren.

 

Jedes Team absolvierte fünf Spiele. In der Morgengruppe waren zwölf Mannschaften eingeteilt und in der Nachmittagsgruppe sogar deren 13.

Total 63 Spiele in der Halle, 140 Pizzas von Francesco, unzählbare Getränke, Kuchen, Fruchtspiessli, Gemüsedips und vieles mehr aus der tollen Caféteria (ein riesiges Dankeschön an Karin Sonderegger) und nach der Rangverkündigung viele strahlende Kinderaugen und sehr viele zufriedene Gesichter.

 

 

Auch ich ziehe aus meiner Sicht eine überaus positive Bilanz. Vielen Dank nochmals an alle Helfer, die zum Gelingen dieses Anlasses beigetragen haben. Ein spezielles „Merci“ gebührt auch unserem Partner TAURUS SPORTS für die grosszügige Unterstützung.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich für die vielen positiven Rückmeldungen und Komplimente, die motivieren, dass das Familienturnier 2019 im Jahr 2021 eine Neuauflage erhalten wird.

 

Es war wieder einmal sehr eindrücklich zu sehen, wie viele SportlerInnen aus Bassersdorf, Nürensdorf und Brütten am Unihockey und an unserem Verein Gefallen finden. Die UBN-Familie lebt.

 

manu strässle schaffner