Herren 1: UBN vs. UH Red Lions Frauenfeld 10:3

UBN gewinnt klar gegen Frauenfeld

Dieses Wochenende stand wieder einmal eine Doppelrunde an und diese hatte es in sich. Mit Frauenfeld und den Vipers Innerschweiz musste UBN gegen direkte Konkurrenten um einen Playoffplatz ran. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte UBN am Samstag die Red Lions aus Frauenfeld klar mit 10 zu 3 bezwingen.

redakteur

Aufgrund der bisherigen Resultate von Frauenfeld rechnete UBN mit einem engen und kämpferischen Spiel. Dank einem Powerplay in den ersten Spielminuten konnte UBN durch Mächler früh in Führung gehen. In der Folge nahm UBN das Spieldiktat klar in die Hand und liess nur wenig zu. Blumer nach einem Ballgewinn und Aydemir mit einem Knaller von der Mittellinie sorgten für eine 3 zu 0 Führung.

Auch ins zweite Drittel startete UBN besser und abermals Blumer schoss das 4 zu 0. In der 25. Minute bot sich dem Heimteam ein Überzahlspiel die Chance den Anschluss zu erzielen aber auch in Unterzahl machte UBN eine gute Figur und konnte kurz nach Ablauf der Strafe auf 5 zu 0 erhöhen. Nach 29 Minuten konnte auch der starke Düsel nichts mehr machen und Frauenfeld schoss das erste Tor des Abends. UBN liess sich davon aber nicht beirren und legte noch zwei Tore durch Schellenberg und Mächler nach.

Im dritten Drittel ging es für UBN vor allem darum nichts mehr anbrennen zu lassen. Dies gelang trotz Gegentreffer nach 42 Minuten und vielen fraglichen Strafen gegen UBN, u.a. je eine Zehn-Minuten-Strafe gegen Weder und Torhüter Düsel, gut. Durch Tore von Huber, Chappuis und Ehrensperger konnte UBN gar den Vorsprung noch vergrössern und schlussendlich verdient mit 10 zu 3 das Spiel für sich entscheiden.

Den Start ins wichtige Wochenende gelang UBN optimal und nach einer starken Leistung gewann man verdient drei Punkte. Nun geht es darum am Sonntag anzuknüpfen und auch gegen die Vipers sein bestes Unihockey zu zeigen.

Autor: Christian Huber