Nico Scalvinoni wechselt zu UBN

Der verlorene Sohn kehrt zurück

Ab sofort wird Nico Scalvinoni wieder das Trikot von UBN überziehen. Anhaltende Rückenprobleme führten dazu, dass sich Nico entschieden hat seinen langjährigen Verein GC Unihockey zu verlassen und zu seinem Jugendverein UBN zurückzukehren.

redakteur

Als junger Bursche mit hohen Ambitionen zog Nico als 17-jähriger aus um die Unihockeywelt von Nürensdorf aus zu erobern. Nach einem Jahr bei Bülach zog es ihn weiter zu GC Unihockey. Bei den Stadtzürchern erzielte er in zwölf Saisons unfassbare 519 Scorerpunkte (283 Tore und 236 Assists). Mit steigender Erfahrung entwickelte er sich zum Nationalspieler und machte insgesamt 72 Spiele für die Schweizer Nationalmannschaft und erzielte dabei 31 Tore und 25 Assists. Mit GC wurde er unter anderem zwei Mal Cupsieger und ein Mal Schweizer Meister. Auch in der besten Liga der Welt, bei Dalen in der schwedischen SSL, spielte Nico eine Saison lang, konnte dort aber wegen seinem Rücken nicht sein volles Potential ausschöpfen.

Im Alter von 31 Jahren kehrt Nico nun zurück zu seinen Wurzeln und wird zu Beginn vor allem seine Erfahrung an das Team weitergeben und Coach Eberle unterstützen. Schritt um Schritt wird er sich wieder an das Unihockeyspielen herantasten und über kurz oder lang das Team auch auf dem Feld unterstützen zu können.

UBN freut sich über die Rückkehr und wünscht Nico bei seinem neuen, alten Club einen guten Start und vor allem gute Gesundheit.

Autor: Christian Huber