Playoffs im Hatzenbühl

Super-Weekend im Hatzenbühl

redakteur
Playoff-Stimmung an diesem Wochende im Hatzenbühl! Sowohl die 1.-Liga-Mannschaft (Samstag ab 17.30 Uhr) als auch das U21-Team (Sonntag ab 14 Uhr) kommen zu Heimspielen in ihrer Playoff-Serien. Während für die 1. Mannschaft im Derby gegen Bülach verlieren bereits verboten ist, startet die U21 mit ihrer Serie gegen Basel Regio.
580 Zuschauer (mehr als im NLA-Viertelfinal zwischen Uster und Wiler-Ersigen) sorgten am letzten Samstag in Bülach im ersten Spiel der Halbfinal-Serie für Gänsehaut-Atmosphäre. Leider aus UBN-Sicht endete das Spiel mit einem 5:2-Sieg des Heimteams, wodurch UBN in der Best of Three-Serie bereits mit dem Rücken zur Wand steht. Aber die Mannen um Trainer Sämi Eberle haben in dieser Saison bereits bewiesen, dass sie Playoff-Serien noch zu wenden vermögen. Im Viertelfinal gegen Limmattal gelangen nach einer Startniederlage die Wende und im entscheidenden Spiel nach einem 0:4-Rückstand ein 9:4-Sieg. Ferien oder Finalissima – die Frage wird am Samstag ab 17.30 Uhr beantwortet.
Keine Fragen liess das U21-Team aufkommen, als es um den Gruppensieg ging. Souverän und bereits zwei Runden vor Schluss standen die ältesten Junioren als Gruppensieger fest und dürfen sich damit – zumindest auf dem Papier – zu den 15 besten U21-Teams des Landes zählen. Das alles zählt nun aber nichts mehr, wenn am Sonntag ab 14 Uhr die Playoff-Serie gegen die Auswahl des NLB-Spitzenteams Basel Regio beginnt. Dass die Hürde Basel hoch ist, weiss das U21-Team noch von der letzten Saison, als man in der ersten Playoff-Runde am gleichen Gegner scheiterte. Und auch diese Saison überzeugen die Basler mit einem Torverhältnis von +89 und stellen eine individuell und taktisch starke Auswahl. Kann das U21-Team über sich hinauswachsen und die Basler herausfordern? Antworten gibts am Sonntag ab 14 Uhr.